Schmorschnitzeli

Hallo zusammen! Langsam aber unaufhaltsam kommt der Herbst. Die „Chilbi“ im Dorf ist auch schon Geschichte, die Nebelschwaden liegen am Morgen schon über den Häusern und der erste Schnee war auch zu sehen.

Zeit also auch in der Küche den Herbst zu Empfangen. Heute gibt’s geschmortes. Jedoch in kurzer Zeit (ca. 30min) gekocht aber mit all den tollen Aromen die dazu gehören um auch mitten in der Woche, Zeit zu haben, um den noch jungen Herbst zu geniessen.

Zutaten: (für eine Portion)

  • Schweinsschnitzeli (2)
  • Cherry-Tomaten (ca.20)
  • Bohnen (50-60gr)
  • Zwiebel (1)
  • Knoblauch (1 Zehe)
  • Bouillon (2EL+2EL)
  • Rotwein (zum ablöschen)
  • Reis (60-80gr.)
  • Olivenöl
  • Muskat, Salz und Pfeffer

Als erstes ein grosse Bratpfanne auf den Herd und Olivenöl hinein geben. Dazu eine Pfanne dem Reis, Gemüsebouillon und Wasser. Das Reis allerdings noch nicht einschalten, dass benötigt nur ca. 10min.

Die Zwiebel und den Knoblauch Grob Scheinen und in die Bratpfanne geben.

Das Fleisch auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer und Muskat Würzen und ebenfalls in die Bratpfanne geben und kurz anbraten.

TomatenIn der Zwischenzeit die Cherry-Tomaten halbieren und den Bohne die Enden abschneiden, danach auch ab in die Pfanne damit. Auch kuz anschwitzen.

Nun das ganze mit einem „Schluck“ Rotwein ablöschen und die restliche Bouillon in ca. 2dl Wasser auflösen und auch in die Pfanne geben. Deckel ablöschen mit Rotweindrauf und auf kleiner Stufe köcheln lassen. Nun könnt Ihr auch das Reis einschalten und warten bis dieses Fertig ist sollte das Reis fertig sein, müsste auch euer Gemüse und das Fleisch parat sein, und die Flüssigkeit auf ca. 1/3 eingeköcht sein.

en guetä!Anrichten und und diese Herbstliche Speise geniessen.
En guetä und immerhunger!

Ei im Glas

Hallo zusammen! Soulfood Nr. II Mit dem Essen werden dem Körper Nährstoffe zu geführt damit er weiter leben kann, doch im Essen steckt so viel mehr… Nicht nur das Auge isst mit sonder auch der Geist. Wenn es einem Schmeckt fühlt man sich gleich besser, wenn aus dem Backofen ein wohltuender Geruch entweicht, stellt sich ein Glücksgefühl ein und man vergisst für einen Moment seine Alltags „sörgeli“!

Zum Ei im Glas welches genau dies Glücksgefühl hervorruft, nur schon beim Anblick…

Zutaten für ein Glas:

  • ein-zwei Ei(er) je nach Grösse
  • zwei-drei Tranchen Rohschinken
  • Bohnen (kann auch ein anderes Gemüse sein)
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chili

Für das Glas am besten, ohne ein Risiko einzugehen den Backofen einer Generalreinigung unterziehen zu müssen, ein hitzebeständiges Glas.

Den Backofen auf 180Grad vorheizen.

Das Glas mit etwas Olivenöl aus pinseln, und den Rohschinken am Boden und den Seiten nach auslegen.

Die Bohnen etwas klein schneiden und ebenfalls in das Glas geben. Warum Bohnen? Ganz einfach, ich hatte noch welche übrig. Wenn Ihr frisches Gemüse nehmt dann vorher kurz blanchieren. damit es dann auch weich genug zum essen ist.

Nun mit frisch gemahlenem Muskat und Chili aus der Mühle Würzen.

Danach vorsichtig das Ei oder die Eier hineingleiten lassen damit der Dotter ganz bleibt. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Parmesan darüber reiben. Vielleicht, je nach Gemüse, auf der Seite noch ein zwei Stücke hinein stecken wie bei mir mit den Bohnen.

Jetzt kommt das ganze für 8-10 Min in den Ofen. Unbedingt darauf achten das das Ei noch flüssig bleibt damit man es mit einem Stück Brot ehrlich aus dem Glas tunken kann…

Wer mag kann auch schon im Glas ein paar Brotstücke beigeben, auch sehr lecker.

Also En Guetä und immerhunger!

 

Senf-Honig Rindssteak

Hallo zusammen! Heute überkam mich plötzlich die Lust nach Senf, hmm Moment mal, im Kühlschrank liegen ja noch Rindssteak’s.

Beste Voraussetzungen für meine Menü Idee. Senf-Honig Steaks mit Nudeln und Bohnen.

Die Zutaten, wie bereits geschrieben:

  • Rindersteak
  • Nudeln (z.B. Tagliatelle)
  • Bohnen
  • Senfpulver
  • Honig
  • Salz und Pfeffer

Zu aller erst die Bohnen waschen und zusammen mit Gemüse-Bouillon in einen Topf geben und kochen.

Einen anderen Topf mit Wasser befühlen und zum sieden bringen. Danach Salz hinzu geben und dann die Tagliatelle  darin al’dente kochen.

In der Zwischenzeit das Fleisch auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und dem Senfpulver würzen. Je nach dem wie würzig und senfig Ihr esRindersteak mit Senfpulver mögt, kann mann mehr oder weniger Senfpulver verwenden.

Jetzt das Steak in einer heissen Bratpfanne in etwas Olivenöl braten. Nachdem Ihr das Rindssteak gewendet habt kommt nun auf das Fleisch ein Teelöffel Hong, schön auf der gesamten Oberfläche verteilt.

Der Honig verleiht dem Steak eine leckere Süße Note und gleich die Schärfe des Senf’s aus, es Schmeckt als ob es direkt von einem BBQ grill kommt und mit einer köstlichen Marinade Stunden mariniert wurde.

RindssteakDas Fleisch könnt ihr je nach Vorliebe so lange Braten bis Ihr die gewünschte Gahrstufe erreicht habt.

Nun heisst es geniessen, en guetä und immerhunger!