Gefüllte Pouletschenkel

Hallo Zusammen! Es gibt zwei Sorten Leute, wenn es um Fleisch am Knochen geht, die Einen mögen es, die Anderen Hassen es. Für die Letzteren sind Pouletschenkel, wohl etwas vom schlimmsten was es gibt…. (Ganz neben bei, ich gehöre zur ersten Sorte.) Trotzdem hab ich mich Heute mal daran gemacht den Knochen vor dem Kochen zu entfernen… Ich war sehr gespannt au das Ergebnis…

Die Zutaten für die gefüllten Pouletschenkel:

  • zwei Pouletschenkel
  • 3 braune Champions
  • 1/2 Chili
  • 1/2 daumengrosses Stück Ingwer
  • etwas Brotkrümel
  • 1 Ei
  • ca. 1dl Soja-Sauce
  • ca. 0.5dl Weisswein
  • 4-5 El Hong
  • 1 Zehe Knoblauch

Backofen auf 180Grad vorheizen.

2015-01-08 um 12-31-13Zuerst die grobe Arbeit, mit einem Messer dem Knochen entlang das Fleisch vom Knochen lösen, darauf achten, dass die Haut auf der anderen Seit nicht verletzt wird sonst wird später die Füllung herausfallen.

Jetzt die Soja-Sauce, den Wein, den Honig und den Knoblauch in eine Schüssel geben 2015-01-08 um 12-39-06und gut verrühren. Eine Würzig, Süsse Marinade ist entstanden. Das Poultfleisch nun in die Schüssel geben und ca. 10 min ziehen lassen.

2015-01-08 um 12-52-07Während das Fleisch mariniert bereiten wir die Füllung vor. Einfach die übrigen Zutaten sehr fein hacken und in einer weiteren Schüssel mit dem Ei vermengen.

Nachdem das Poulet 10 min in der Sauce gelegen hat, die zwei Stücke mit der Hautseite 2015-01-08 um 13-02-44nach unten auf ein Brett legen und je etwa 2-3 EL der Füllung darauf verteilen. Die Marinade nicht wegschütten, diese wird später noch benötigt. Die Stücke nun nur noch zusammen rollen und mit Zahnstocher oder Metzgergarn zusammen machen.

2015-01-08 um 13-19-15Das Ganze wird jetzt in einer ofenfesten Bratpfanne rundum angebraten und mit ein-zwei EL der Marinade übergossen. Danach geht das Poulet für ca. 20min und den Backofen.

Als Beilage bereite ich in der Zwischenzeit etwas Kartoffeln und Fenchel zu.

Nach 20-25min im Backofen kommt die Pfanne zurück auf den Herd (Vorsicht heisser 2015-01-08 um 13-41-30Griff;-) ). Um dem Ganzen eine feine karamellisierte Kruste zu verleihen geben wir jetzt die übrige Marinade in die Bratpfanne und Kochen dies zu einer dickflüssigen Sauce ein. Zwischen durch die Pouletrollen immer wieder mit der Sauce über giessen, bis ich eine Braune karamellisierte Schicht gebildet hat und die Sauce eingedickt ist.

2015-01-08 um 13-48-25Ich wünsche En Guete und immerhunger!

P.S.: Mir hat’s geschmeckt, war definitiv nicht das letzte mal „ohne“ Knochen…

Schnelles grünes Curry

Hallo zusammen! Heute geht die Reise, Richtung fern Ost…

Curry’s gibt es so viele verschiedene, wie Telefonnummern, hier einer meiner Lieblinge:

Die Basis für ein grünes Curry bildet bei mir immer Knoblauch, Ingwer, etwas Walnuss-Öl und (weil’s schnell gehen muss) Grüne Curry-Paste. Danach Pouletstücke von der Brust, Gemüse nach Lust und Laune und natürlich Cocos-Milch.

Heute gab’s das Curry mit Broccoli, Wirz und Erbsen.

Du benötigst:

  • Ingwer (je nach Geschmack, ich nahm ca. 1/2 Daumen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 3-4 Blätter Wirz
  • 1 Kleiner Broccoli
  • Tiefgekühlte Erbsen
  • 2 Pouletbrüstli
  • grüne Currypaste ca. 2KL
  • etwas Soja Sauce
  • 1/4L Cocos-Milch
  • Reis (10min)

In einer Pfanne das Reis nach euren Vorlieben kochen, ich gebe Salz und ein bis zwei Lorbeerblätter hinein und ab auf den Herd.

Den Wok aufs Feuer (wenn du keinen hast tut’s auch eine grosse Bratpfanne).

In der Zwischenzeit das Gemüse klein schneiden, den Wirz in streifen und den Broccoli in kleine Teile. Den Ingwer sehr klein Schneiden oder mit einer Zitronenraffel, raffeln. Die Schalotte und den Knoblauch ebenfalls Schneiden.

Das Poulet in Streifen schneiden mit Salz, Pfeffer und Garam masala würzen.

Jetzt in den heissen Wok, etwas Walnuss-Öl geben (es geht natürlich auch ein anders Öl), den Inwer, den Knoblauch und die Schalotte etwas anschwitzten, danach das gewürzte Poulet hineingeben und Braten.

Die Currypaste beigeben und unter schwenken gefolgt vom Gemüse welches auch noch mit gebarten wird, bevor nun die Cocos-Milch hinzukommt.

Das ganze wird nun ein paar Minuten gekocht damit das Gemüse weich wird, aber immer noch biss hat. Das abschmecken nicht vergessen, mit einem Schuss Soja-Sauce, Pfeffer und wenn nötig noch etwas Salz.

So schon sind die 15min. um und es kann angerichtet werden. Das Curry zusammen mit dem Reis auf dem Teller servieren.

En Guetä und immerhunger!